Love is all you need to be happy !!! b {color:#7E6E54;} i {color:#000000;} u {color:#B49897;}
Mir war mal wieder langweilig, also hab ich mir funmix mal wieder agesehen....
Hier mal meine Lieblinge:


Kindermund:

Die Erde dreht sich 365 Tage lang jedes Jahr. Alle vier Jahre braucht sie dazu einen Tag länger und das ausgerechnet immer im Februar. Warum weiß ich auch nicht. Vielleicht weil es im Februar immer so kalt ist und es deswegen ein bißchen schwerer geht.

Viele Hunde gehen gern ins Wasser. Manche leben sogar immer dort das sind die Seehunde.

Butter wird aus Kühen gemacht. Sonst heißt es Margarine.

Alle Fische legen Eier. Die russischen sogar Kaviar.

Der Hauptmann zog seinen Säbel und schoß den Angreifer nieder.


Das hier is für Pati:
Der Tierpark ist toll. Da kann man Tiere sehen die gibt's gar nicht.

Orgel und Klavier unterscheiden sich vor allem dadurch daß an der Orgel die größeren Pfeifen sitzen.


Der Landwirtschaftsminister ließ die Bauern zusammenkommen denn die Schweine fraßen zu viel.



Witze:

Ein junger Forscher befindet sich auf einer Forschungsreise in einer riesigen Wüste. Da begegnet ihm eine kleine Schildkröte, die leise vor sich hinmurmelnd den Kopf schüttelt. Der Forscher will wissen, was die kleine Schildkröte hat, aber die murmelt nur weiter. Nach ein paar Jahren, der Forscher ist mittlerweile in den mittleren Jahren, ist er wieder in der Wüste unterwegs, und wieder begegnet ihm die Schildkröte. Auch diesmal versucht er herauszufinden, was die kleine Schildkröte murmelt - wieder ohne Erfolg. Als der Forscher Jahre später auf dem Sterbebett liegt, ruft er seine Familie zusammen: "Ich kann erst in Ruhe sterben, wenn ich weiß, was diese kleine Schildkröte hatte!" Also zieht die ganze Familie mit dem sterbenden Forscher los, um die kleine Schildkröte zu suchen. Tatsächlich, mitten in der Wüste treffen sie auf die Schildkröte. Der Forscher: "Kleine Schildkröte, ich muss sterben, aber ich kann nur in Ruhe sterben, wenn ich weiß was dich bedrückt." Darauf die Schildkröte nur kopfschüttelnd: "Nein, nein, nein - soviel Sand... und keine Förmchen!!"

Gunni aus Celle kommt das erste Mal nach Wuppertal und sieht die Wuppertaler Schwebebahn - "Boah eyh, fliegende Busse. Geile Stadt, hier bleib ich" Gesagt, getan. Als erstes braucht er eine Bude. Also geht er zu einer Zeitung, gibt eine Annonce auf.
Am nächsten Tag bekommt er ein Angebot: 100 qm, total billig. - "Boah eyh Wuppertal!! Fliegende Busse, billige Wohnungen. Hier bleib ich! - Jetzt nochn Job."
Er geht wieder zur Zeitung, gibt eine Annonce auf. Am nächsten Tag bekommt er einen Job. Wenig Arbeit, aber viel Geld. - "Boah eyh - Wuppertal!!! Fliegende Busse, billige Wohnungen, tolle Jobs. Hier bleib ich!"
Jetzt fehlt nur noch ne Freundin. Also geht er wieder zur Zeitung. An der Anzeigenannahme sagt er zur Angestellten: "Ey, ich möchte gern ne Bekanntschaftsanzeige aufgeben, um ne Frau kennenzulernen."
Sagt die Angestellte: "Gern, .... einspaltig oder zweispaltig?"
Gunni fällt fast vom Stuhl: "Boah eyh, WUPPERTAL!!!!!!!!!"

Sherlock Holmes und Dr. Watson sind beim Camping. Abends liegen sie nebeneinander auf dem Boden und gucken sich die Sterne an. Auf einmal fragt Holmes Watson: "Dr. Watson, wenn sie sich die Sterne angucken, was schließen sie daraus?" Dr. Watson überlegt einen Moment und sagt dann: "Nun ja. Wenn ein Bruchteil dieser Abermillionen Sterne, die wir sehen, in einem Sonnensystem liegt wie unseres, und wenn in einem Bruchteil dieser Sonnensysteme Planeten existieren, und wenn auf einem Bruchteil dieser Planeten die gleichen Bedingungen herrschen wie hier, und wenn wiederum ein Bruchteil dieser ähnlichen Planeten bewohnt ist, dann muss es ja unzählige Zivilisationen im Weltall geben!" Antwortet Holmes: "Dr. Watson, sie sind ein Dummschwätzer! Man hat uns unser Zelt geklaut!"

Gott und Petrus spielen Golf. Gott verzieht seinen Abschlag, der Ball rollt in Richtung Sandbunker. Da kommt eine Maus und packt den Golfball, dann kommt eine Katze und packt die Maus, dann kommt ein Adler und packt die Katze und schwingt sich mit ihr in die Luft, dann kommt ein Blitz und schlägt in den Adler mit der Katze mit der Maus mit dem Golfball. Der Golfball fällt genau ins Loch. Petrus: "Was is jetzt? Spielen wir Golf oder blödeln wir rum?"

Der Schuldirektor kommt in eine Klasse, in der gerade Englischunterricht ist. Die junge, blonde Dame im Minirock ist sehr aufgeregt, daher bricht ihr beim Schreiben der Worte "hello, dear fellows" die Kreide ab. Sie bückt sich und hebt sie wieder auf. Dann fragt die Lehrerin: "Wer weiß, was das heißt?" Nur Karl meldet sich, doch der ist in Englisch schlecht. Die Lehrerin nimmt ihn nach einer Weile trotzdem dran. Karl sagt: "Übersetzt heißt das 'Was für ein Hintern!'" Die Lehrerin ist verlegen und sagt: "Das ist ganz falsch!"
Karl dreht sich zum Schuldirektor um und flüstert: "Wenn sie nicht Englisch können, dann sagen sie auch nicht vor..."

Bei seinem Firmenrundgang wird der Besucher zu einer Maschine geführt, die Nippel für Babyflaschen herstellt. Diese gibt monoton 'schi-pop-schi-pop' von sich. Der Besucher fragt, welche Ursache diese Geräusche hätten.
"Nun, das 'schi' ist, wenn das Babynippel in Form gebracht wird, und das 'pop' erzeugt die Nadel, die das Loch sticht", erklärt der Angestellte.
Ein wenig später kommen sie zu einer Maschine die Kondome herstellt:
'Schi-schi-schi-pop-schi-schi-schi-pop'
"Nun, das 'schi' verstehe ich ja, aber was hat nun hier das 'pop' zu bedeuten?", fragt der Besucher.
"Das 'pop' ist die Nadel, die in jedes vierte Kondom ein Loch sticht." schmunzelt der Angestellte.
"Aber das kann doch nicht gut für den Kondomabsatz sein?"
"Nein, aber es ist genial für's Babynippelgeschäft!"


Merkel und Stoiber fliegen über Deutschland.
Sagt Merkel: "Wenn ich jetzt einen Tausender hinunter werfe, freut sich ein Deutscher." Antwortet Stoiber: "Wenn aber ich äh 10 Hunderter hinunter werfe, freuen sich äh 10 Deutsche!" Plötzlich murmelt der Pilot: "Wenn ich euch beide hinunter werfe, freut sich ganz Deutschland!"

Umfrage unter 600 Frauen, ob sie mit Bill Clinton schlafen würden. 82 Prozent antworteten: "Nie wieder!"

Nach der x-ten amerikanischen Meldung 'Wir wissen nicht, ob Saddam Hussein noch lebt' beschloss Saddam, eine Nachricht an George W. Bush zu schicken, um ihm zu zeigen, dass er noch im Spiel ist. Bush öffnete den Brief und hatte offensichtlich eine codierte Mitteilung vor sich:
'37OHSSV O773H'
Bush konnte damit nichts anfangen und gab den Zettel Colin Powell. Dieser schüttelte nur ratlos den Kopf und leitete ihn an das CIA weiter. Dort biss man sich allerdings die Zähne aus und bemühte NSA und FBI. Als auch diese scheiterten, ging man einen Schritt weiter und befasste die NASA damit. Nach deren vergeblichen Versuchen, die Nachricht zu entschlüsseln, trat man an die Universitäten Berkeley und Harvard heran, die aber ebenfalls alsbald das Handtuch warfen. In ihrer Not ersuchten die Amerikaner nun das britische MI6, sich der Sache anzunehmen.Captain George Archibald McMillan warf einen Blick darauf und antwortete Washington: "Sagen Sie dem Präsidenten, er hält den Zettel verkehrt herum...."


Stoiber ist zu Gast bei der Queen in London. Nach ein bisschen Small-Talk fragt er die Queen, was das Geheimnis ihres großen Erfolges ist. Die Queen meint, man müsse nur viele intelligente Leute um sich herum haben.
"Wie wissen Sie so schnell, ob jemand intelligent ist?" fragt Stoiber.
"Lassen Sie es mich demonstrieren", antwortet die Queen. Sie greift zum Telefon, ruft Tony Blair an und stellt ihm eine Frage: "Mr. Premierminister. Es ist der Sohn ihres Vaters, ist aber nicht ihr Bruder. Wer ist es?"
Ohne zu zögern antwortet Toni Blair: "Ganz einfach, das bin ich!"
"Sehen Sie," sagt die Queen, "so teste ich die Intelligenz der Leute, die um mich herum sind."
Begeistert fliegt Stoiber zurück nach Deutschland. Zu Hause angekommen, ruft er sofort Schröder an, um ihm dieselbe Frage zu stellen. "Es ist der Sohn deines Vaters, ist aber nicht dein Bruder. Wer ist es?"
Nach langem hin und her sagt Schröder: "Ich habe keine Ahnung, ich werde aber versuchen, die Antwort bis morgen herauszufinden!"
Schröder kommt und kommt nicht drauf und ruft letztendlich bei Fischer an. "Es ist der Sohn deines Vaters, ist aber nicht dein Bruder. Wer ist es ?", fragt er Fischer.
"Ganz leicht, das bin ich!" antwortet Fischer.
Glücklich die Antwort gefunden zu haben, ruft Schröder bei Stoiber an und jubelt: "Ich hab die Antwort, es ist der Fischer!"
Stoiber brüllt ihn triumphierend an: "Nein, du Trottel, es ist der Tony Blair!"

Ein Autofahrer steht in den USA im Stau. Plötzlich klopf ein Mann an sein Fenster.
"Präsident George Bush wurde enführt. Der Täter verlang 10 Mio. Dollar Lösegeld oder er übergießt den Präsidenten mit Benzin und verbrennt ihn. Ich und meine Freunde gehen nun von Auto zu Auto und sammeln."
Autofahrer: "Und wieviel spenden die Leute im Durchschnitt?"
"Ca. 4-5 Liter..."

Ein Flugzeug ist mitten im Absturz. 5 Passagiere sind an Bord, es gibt jedoch nur 4 Fallschirme. Der erste Passagier sagt: "Ich bin Shaquille O'Neill, der beste NBA-Basketball-Spieler. Die Lakers brauchen mich, ich kann es Ihnen nicht antun, zu sterben." Also nimmt er sich den ersten Fallschirm und springt.
Der zweite Passagier, Hillary Clinton, sagt: "Ich bin die Frau des ehemaligen Präsidenten der USA. Ebenso bin ich die engagierteste Frau der Welt, ich bin Senatorin in New York und Amerikas potentielle, zukünftige Präsidentin." Sie schnappt sich ein Fallschirm-Paket und springt.
Der dritte Passagier, George W. Bush, sagt: "Ich bin der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Ich habe eine riesige Verantwortung in der Weltpolitik. Und außerdem bin ich auch der klügste Präsident in der ganzen Geschichte dieses Landes, also kann ich es gegenüber meinem Volk nicht verantworten, zu sterben." Und so nimmt er ein Paket und springt.
Der vierte Passagier, der Papst, sagt zum fünften Passagier, einem zehnjährigen Schuljungen: "Ich bin schon alt. Ich habe mein Leben gelebt, als guter Mensch und Priester und als solcher überlasse ich Dir den letzten Fallschirm."
Darauf erwidert der Junge: "Kein Problem, es gibt auch noch für Sie einen Fallschirm. Amerikas klügster Präsident hat meine Schultasche genommen..."
Kanzlerkandidat Edmund Stoiber macht einen Besuch auf einem Bauernhof und lädt dazu auch die Presse ein. Ein Fotograf knipst ihn im Schweinestall.

Dann sagt er zu dem Fotografen: "Dass ihr mir aber nicht so dummes Zeug unter das Bild schreibt, wie Stoiber und die Schweine oder so!"
"Nein nein, geht schon klar."
Am nächsten Tag ist das Bild in der Zeitung und darunter zu lesen: "Stoiber (3.v.l.)"



Bald kommt noch mehr

G I R L

Startseite

H A U P T

Friends

Desinqerin

Gratis bloggen bei
myblog.de